lexoffice Integration: (Steuer-)einstellungen sind fehlerhaft

Dieser Fehler wird dir angezeigt, wenn die (Steuer)einstellungen in deinem Shop, in lexoffice oder in unserer Integration nicht korrekt sind. Im Folgenden erhältst du eine Schritt für Schritt Anleitung mit Bildern, damit du die entsprechenden Einstellungen in wenigen Minuten problemlos selber umsetzen kannst. 

WICHTIG: 
Falls du Kleinunternehmer bist und die Aufträge in Shopify Steuern vorweisen, kann unsere App keine Rechnungen für diese Bestellungen nachträglich importieren. Wir empfehlen dir in diesem Fall die Rechnungen manuell anzulegen. Es ist dennoch wichtig die folgenden Einstellungen zu setzen, damit unsere App Rechnungen für deine zukünftigen Aufträge erstellen kann. 

Wie du in deinem Shopify Shop die Steuer-Einstellungen richtig setzt, damit unsere App Rechnungen für deine Aufträge erstellen und übertragen kann, erfährst du hier:

1. Öffne unsere lexoffice Integration in deinem Shop.
    Wenn du Kleinunternehmer bist: Aktiviere den Haken bei Kleinunternehmer, in den Allgemeinen Einstellungen und klicke auf Speichern. Führe anschließend die Schritte ab 5. aus.
    Wenn du kein Kleinunternehmer bist: Lasse den Haken bei Kleinunternehmer in den Allgemeinen Einstellungen deaktiv, wie im Screenshot und klicke auf Speichern.

2. Gehe dann in das Backend deines  Shopify Shops und klicke auf Einstellungen.

3. Im nächsten Schritt klickst du auf Steuern.

4. Wähle deine entsprechende Registrierung (OSS, Kleinunternehmer, Deutsche Steuer innerhalb der EU) und führe die entsprechenden Schritte aus, durch die Shopify dich führt.

5. Setze den Haken bei "Alle Preise inklusive Steuern anzeigen" und "Steuern auf Versand erheben".

6. Gehe in deinen lexoffice Account, klicke oben rechts auf das Zahnrad und dann auf Allgemeine Einstellungen.

Wenn du Kleinunternehmer bist: Klicke auf Umsatzsteuerbefreit und aktiviere den Haken bei Kleinunternehmer. 

Wenn du kein Kleinunternehmer bist: Klicke auf Netto-Preise (USt. wird getrennt ausgewiesen).

Scrolle anschließend runter an die Stelle Umsatzsteuer bei Privatpersonen im EU-Ausland. Wähle dort aus, ob du weiterhin die Deutsche Umsatzsteuer erhebst oder nach der neuen Steuerreform (OSS) vom 01.07.2021 gehst. Dann wähle EU-Zielland-Steuer aus.

7. Klicke auf Speichern.

Tipp: Nachdem du die Einstellungen entsprechend gesetzt hast, empfehlen wir dir eine Testbestellung anzulegen, um nachzuprüfen, ob die App Rechnungen erstellt und überträgt.

Solltest du weitere Fragen haben, kannst du uns gerne über den Support-Button aus unserer App heraus kontaktieren.

Wir wünschen dir viel Erfolg mit deinem Shop! 

Dein Eshop Guide Team

Did this answer your question? Thanks for the feedback There was a problem submitting your feedback. Please try again later.